Skip to main content
Wie du dein Team für LinkedIn begeisterst: Corporate Influencer Leitfaden   Jetzt herunterladen!

Wie du Stärken in Verkaufsargumente verwandelst

Selbstständige und Selbstmarketing - Keiner macht es so wie du?

Für Selbstständige ist das LinkedIn Profil heute die wichtigste Landingpage.

Das persönliche LinkedIn Profil rankt auf Google höher als die eigene Webseite und wer auf der Suche nach einem Dienstleister ist, sucht und findet zuerst in seinem Netzwerk auf LinkedIn.

Das persönliche LinkedIn Profil zu pflegen, ist für Selbstständige deshalb eine der wichtigsten Maßnahmen im Selbstmarketing.

Mit dem LinkedIn Profil besser gefunden werden, auch wenn man dich noch nicht kennt – das ist die erste Hürde im Selbstmarketing für Selbstständige.

Die zweite Hürde ist die Positionierung.

Nahezu jede Dienstleistung und jedes Produkt ist heute austauschbar. Warum sollten Kunden sich für dich entscheiden – nach einem ersten Gespräch, wenn sie dich erst 30min kennen?

Personal Branding heißt nicht nur, dein Name wird 1:1 von deiner Zielgruppe mit deiner Leistung verknüpft.

Personal Branding bezeichnet auch das Erlebnis deiner Kunden vom ersten Eindruck auf dem LinkedIn Profil und der Webseite bis hin zum persönlichen Gespräch.

Wie du dich auf allen drei Stufen authentisch und konsistent abhebst, liest du in diesem Artikel.

Wie verwandelst du deine Stärken in Verkaufsargumente?

Personal Branding Leitfaden

Mache dir das professionelle Know-how aus der Marken-Kommunikation zu eigen, um deine Marken-DNA zu definieren und lade es dir hier kostenlos als PDF Download herunter.

1. Finde deine Stärken aus Kundensicht 

Wie gut kennst du deine Kunden wirklich? Weißt du, wie sie auf dich aufmerksam geworden sind und warum sie bei dir gekauft haben?

Wie oft kommt es vor, dass Kunden bestimmte Aspekte einer Leistung viel wichtiger sind als das, worauf man selbst Wert legt.

Für den Erfolg deines Außenauftritts ist es enorm wichtig, dein Selbstbild so häufig und so exakt wie möglich mit deinem Fremdbild abzugleichen.

Finde blinde Flecken in deinem Johari-Fenster (damit sind Aspekte von dir gemeint, die andere von dir wissen, die dir selbst aber nicht bewusst sind) und hake nach – gerade auch bei kritischen Kunden.
Kundeninterviews und Feedbackbögen gehören zu meinem Standardrepertoire nach jedem Coaching.

Nur so werden Angebot und Fulfilment immer besser und unvergleichbar.

Nicht vergleichbar zu sein, ist die Grundlage für jede Personal Brand.
Jedes Feedback über deine Perfomance ist das perfekte Futter für Weiterempfehlungen – gerade auf LinkedIn. 

Mit diesen Fragen erhältst du gehaltvolle Antworten:

  • Was sind in deinen Augen meine größten Stärken und Talente?
  • Worin, denkst du, bin ich besser als andere?
  • Was würdest du jemandem sagen, der darüber nachdenkt, mit mir zu arbeiten?
  • Was ist typisch für mich?
  • Mit welchen Worten empfiehlst du mich weiter? 

Waren Kunden bereit, dir ein mündliches Interview zu geben, steigt die Bereitschaft, dich auch schriftlich auf LinkedIn zu empfehlen.

LinkedIn Empfehlungen sind der beste Social Proof für deine Glaubwürdigkeit!

Sammle kontinuierlich Empfehlungen und nehme Kunden an die Hand, falls sie noch keine Erfahrung mit der Erstellung von Empfehlung auf LinkedIn haben.

Als Selbstständiger solltest du zehn Empfehlungen auf deinem LinkedIn Profil haben. Achte auch darauf, dass sie aktuell sind.

2. Zu welchen Kundenergebnissen führen deine Stärken

Ein paar Fakten über mich, die du noch nicht weißt: 

  • Angela Merkel folgte meiner Einladung auf den Messestand eines Kunden, was zu dem größten Auftrag in der Firmengeschichte des Kunden führte.
  • Mehrere tausend PR-Veröffentlichungen im Jahr weltweit für Kunden.
  • Erfolgreiche Neupositionierung traditionsreicher Marken mit über 100 Jahren Firmengeschichte.
  • 6-7-stellige Verkaufschancen für Kunden durch Vertriebskampagnen.

Lange Zeit dachte ich, das sind einfach logische Folgen von behaarlicher Arbeit und ambitionierten Zielen.

Mit der ersten Coaching Ausbildung 2014 habe ich verstanden, dass dies mein Muster ist, dass sich durch alle Lebensbereiche zieht.

Struktur, Strategie, Ergebnisse. Diese Formel funktioniert auch rückwärts! 

Zu welchen Kundenergebnissen führen deine drei wichtigsten Stärken?

Kunden interessieren sich nur für Resultate. Verdeutliche dir, was du immer wieder tust, damit diese auf gleichbleibend hohem Niveau zustande kommen.

Auf was legst du besonderen Wert, was ist der USP in deiner Herangehensweise? Was du hier aufgeschrieben hast, sind nicht nur Spitzenargumente für das Akquisegespräch. Es ist auch der perfekte Inhalt für den Infokasten auf LinkedIn. Das siehst du auch in meinem Infokasten.

Nur über dein „Warum“ zu sprechen, hebt dich nicht von der Masse ab.

Results move the needle. Diese machen für Neukunden den Unterschied und lösen echtes Begehren aus.

Denke daran: Deine stärksten Ergebnisse kommen aber nicht durch “dein Warum” zustande, sondern durch deine handwerklichen und charakterlichen Stärken. 

Mein Rat: Fokussiere dich in deinem LinkedIn Content und auf dem LinkedIn Profil auf die Ergebnisse deiner Kunden und erzähle, was das mit deinen Stärken zu tun hat. 

"Nicht vergleichbar zu sein, ist die Grundlage für jede Personal Brand."

3. Spreche über deine Stärken auf LinkedIn 

Wo Licht ist, ist auch Schatten. So ist das auch mit Stärken und Schwächen.

Stärken bilden sich, weil du Herausforderungen und Schwierigkeiten gemeistert hast. Weil du in einer Situation nicht aufgegeben hast, sondern drangeblieben bist und Konflikte überwunden hast.

Für deinen LinkedIn Content heißt das:

Nur über Stärken zu sprechen, wirkt schnell selbstdarstellerisch. Stärken kommen dann zur Geltung, wenn du auch über den Weg dahin sprichst, und die vielen Male, die etwas nicht funktioniert hat, bevor es dann klappte.

Das ist die Art von Social Content, die Follower auf LinkedIn am meisten interessiert. Sie wollen von der Erfahrung anderer lernen.

Was können Kunden von dir lernen?

Beantworte diese Frage in deinem LinkedIn Beiträgen. Ein perfektes Beispiel dafür siehst du hier.

Du möchtest dein LinkedIn Profil stärken- und ergebnisorientiert überarbeiten? 

Der LinkedIn Profiloptimierer ist ein Online-Kompaktkurs, mit dem du innerhalb weniger Stunden dein LinkedIn Profil messbar verbesserst.  

Fünf Videos, zahlreiche Beispiele und Arbeitsmaterial, die dir helfen, dein LinkedIn Profil zu überarbeiten, die Anzahl von LinkedIn Profilbesuchern zu erhöhen und deinen Profilslogan auf den Punkt zu bringen. 

Jede Lektion umfasst ein oder mehrere Videos zwischen 5 und 15min, so dass du schnell, kompakt und flexibel dein LinkedIn Profil überarbeitest. 

Der Kompaktkurs ist sowohl für Selbstständige als auch für Corporate Influencer geeignet.

Simone Brett-Murati

Ich bin Marketing-Coach mit 20 Jahren Berufserfahrung in PR und Vertriebsmarketing im B2B. Als systemischer Business Coach, Master Coach und zertifizierte DiSG-Trainerin liegt mein Schwerpunkt im Coaching auf Persönlichkeitsentwicklung in Kombination mit Social Media Marketing und Content. Ich bin Autorin des Amazon E-Books „Social Selling Praxishandbuch – Werde zum Influencer für deine Kunden“ und mehrfache Preisträgerin und Jurymitglied für Marketing, PR und Kreation der German Stevie Awards und der Asian-Pacific Stevie Awards.